Mein Paket für Israel

Mein Paket für Israel

Große Freude bei Familie Kfir aus dem Kibbutz Mefalsim, südlich von Sderot, ganz in der Nähe zum Gaza-Streifen. 

Mefalsim wurde im Jahr 1949 gegründet. Seit 2001 wurde der Kibbuz immer wieder von Raketen der Terror-Organisation Hamas aus dem Gaza-Streifen getroffen, wobei einige Wohnhäuser der Familien zerstört wurden, darunter 2012 der Kindergarten von Mefalsim. 2018 wurde das Dorf als erster Ort in Israel von einem Feuerballon der Hamas in Brand gesteckt. Gerade in diesen Dörfern macht unsere Paketaktion Sinn, denn die Menschen im Süden Israels leiden am meisten unter dem Terror der Hamas. 

Lieben Dank deshalb an Familie Wünsche aus Ebersbach-Neugersdorf!

Fam. Noga and Moshiko Siyahoo im Kibbutz Nir Am bei Sderot hat ein Paket von Uta Rast aus Eppendorf, in der Nähe von Zschopau, bekommen!

Antwort von Familie Rast: "Hier ein Bild von mir und meiner Familie. Ich war gerade mit meinen Kindern und bereits erwachsenen Enkelkindern zum Malen. Ich habe mich so sehr gefreut, dass mein Päckchen angekommen ist und dass ich Bilder von den israelischen Kindern erhalten habe. 

Vielen Dank und eine gesegnete Zeit

Uta Rast

Große Freude bei Familie Ezra und den Kindern im Kibbuz Nir Am bei Sderot über das Paket aus Sachsen von Familie Hübner:

„So viele Geschenke. Wir sind überrascht, was wir alles bekommen haben. Habt lieben Dank, Ihr Freunde!“

 

Großen Dank auch an Familie Jörg und Birgit Schmieder aus Crimmitschau!

Emi and David Shlomo aus dem Kibbutz Nir Am, südlich von Sderot, freuen sich über Schwibbogen, Lichterkette und Davidstern aus Sachsen.

Die Kinder der Familie Dadon freuen sich über
die Geschenke von Familie Fiebiger

Auch die 5 Söhne der Familie Assa aus Dorot haben ein Paket
aus Sachsen bekommen - von Familie Stockmann aus Chemnitz

Danke für Eure Pakete an die Kinder in Sderot!