MDR-Doku zu den Handwerkereinsätzen am 27.1.

27.01.2014 | von SIF
MDR-Dokumentation zu den Handwerkereinsätzen der Sächsischen Israelfreunde

Liebe Freunde, am 27. Januar, dem NS-Opfergedenktag, strahlt der MDR um 22:50 Uhr eine Dokumentation über die Handwerkereinsätze der Sächsischen Israelfreunde e.V. für Holocaust-Überlebende in Israel aus:

"Was heisst Dachpappe auf hebräisch?"

Ein Film über sächsische Handwerker, die in Israel Holocaustüberlebenden die Wohnungen renovieren.

Bitte informiert Eure Freunde und Bekannten darüber. Weitere Informationen hier:
http://www.mdr.de/tv/programm/sendung353002.html


Sächsiche Handwerker, Israel, MDR, Dokumentation
« zurück
Ines Wünsche aus Balingen
30.01.2014 16:56 Uhr
Euren Handwerkerdienst kenne ich als ein Mitglied von Euch aus den Zeitschriften Zum Leben, worin Ihr manchmal schon von solchen Einsätzen berichtet hattet. Nun fand ich es super, dass es im Fernsehen kam, das MDR filmte und ausstrahlte. Gleich bei dem Titel ahnte ich, konntet Ihr gemeint sein. Ich freute und freue mich immer noch riesig darüber, weil ich diese Einsätze super und als ein Zeugnis finde! Nun haben es hier in Baden-Württemberg noch andere gläubige Israelfreunde gesehen und waren davon begeistert, wie ich z. T. schon erfuhr. Schade, dass ich es körperlich nicht kann, sonst würde ich als putzende Frau mitkommen! Übrigens bin ich froh, dass ich ein sächs. Israelfreund in Baden-Württ. bin, denn ich stamme ja auch aus der Dresdner Ecke.

Kommentar schreiben:

 

                                  Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.